Veranstaltungen


Donnerstag, 21. Januar
entfallen
C.F. Schultze, Schriftsteller, Pulsnitz
„Die Wahlen in den USA und ihre Auswirkungen auf Deutschland“
Donnerstag, 18. Februar
entfallen
Dr. jur. Eduard Westreicher
„30 Jahre im Dienste der deutschen Entwicklungshilfe“
Donnerstag, 18. März
entfallen
Vortrag verlegt in das 2. Halbjahr
Donnerstag, 22. April
entfallen
Vortrag verlegt in das 2. Halbjahr
Donnerstag, 27. Mai
entfallen, wird wiederholt
Dr. rer. nat. Götz Ruprecht, EIKE-Institut:
„Über die Kernergie des 21. Jahrhunderts“
Donnerstag, 24. Juni
Dr. Helmut Roewer, Weimar
„Ein Blick zurück: Warum England den I. Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann“
Donnerstag, 26. August
Dr. jur. Eduard Westreicher;
Ministerialrat a.D.: „Über 30 Jahre im Dienste der deutschen Entwicklungshilfe“
Donnerstag, 23. September
Forum mit den Bundestagskandidaten des Wahlkreises
Bautzen 1: „Wohin mit der Kohle in der Lausitz?“
„Moderation Prof. Dr. Hubertus Domschke, DD/Cottbus
Donnerstag, 28. Oktober
Stefan Reimann, Kamenz
„Ohne Zwang und Privilegien – Gemeinschaft und
Gesellschaft“ – Vortrag und Vorstellung der Broschüre
Donnerstag, 25. November
Dr. med. Eckart Stein:
„Kognitive Dissonanz oder – warum wir neue Tatsachen nur ungern zur Kenntnis nehmen.“
Donnerstag, 16. Dezember
Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier

Dieser Veranstaltungsplan steht selbstverständlich unter dem Vorbehalt, dass wir unsere Treffen in neuen Jahr einigermaßen freiheitlich durchführen können. Da sich die Anti-Corona-Maßnahmen wöchentlich ändern, hoffen wir natürlich, dass die derzeitigen Einschränkungen im Jahr 2021 aufgehoben werden und wir unsere Themen wieder mit vielen Interessenten diskutieren dürfen. Sofern es möglich wird, werden wir zusätzliche Veranstaltungen einschalten. Über Themenanregungen freuen wir uns. Der Vorstand wird zu jeder Veransatltung gesondert einladen. In der Regel werden wir uns in der Lessingstadt Kamenz treffen.

Wir wünschen allen unseren Interessenten ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2021.

„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, dass die Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang; dass man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nicht produzieren, dass Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, dass Menschen durch Bestechungen und Beziehungen reich werden, dass die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, dass Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird - dann wissen Sie, dass Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.

Ayn Rand (1905 bis 1982)